Zeit für Veränderungen

Seit einiger Zeit verfolge ich auf Instagram, dass sich viele Eltern eine Auszeit vom Schreiben nehmen. Die Gründe sind vielseitig. Doch meist liegt es daran das Homeoffice, Homeschooling und Kinderbetreuung an die Substanz gehen. Sie die kurzen Momente als Auszeit für sich oder für ihre Familie bzw. Partner genießen wollen. Ich kann das nachvollziehen! Auch„Zeit für Veränderungen“ weiterlesen

Tschüss 2020 – Hallo 2021

Anfang des Jahres habe ich noch darüber geschrieben, dass wir weniger unterschiedliche Kalender nutzen sollten. Das wir darüber nachdenken müssten welche Termine wirklich wichtig sind. Uns unsere Auszeit nehmen sollten um einmal innezuhalten und zu entspannen. Und dann kam Freitag der 13. März! Stillstand.Ruhe.Alleinsein.Abstand halten.Reisebeschränkungen.Reflektieren.Träumen.Homeoffice.Homeschooling.Unbekannte Ängste.AHA Regeln.Usw. Ja, es war ein verrücktes, trauriges und interessantes„Tschüss 2020 – Hallo 2021“ weiterlesen

Dankbar sein – Ein Hoch auf das Leben

An jedem Tag gibt es etwas was gut, schlecht aber auch fantastisch ist. Die Frage ist nur, ob wir uns auch noch am Abend daran erinnern? Woran erkennt man was gut und was schlecht war? Wie kann ich dieses positive Gefühl beibehalten? Was kann ich machen bei einem negativen Erlebnis? Viele von euch haben in„Dankbar sein – Ein Hoch auf das Leben“ weiterlesen

Wer macht Was in der Elternschaft und wieso gibt es dieses Schubladendenken?

Applaus für die Väter die in Elternzeit gehen, Windeln wechseln, die Flasche geben, den Spielplatz und die Elternabende besuchen. Ja, ihr nehmt uns Müttern viel Arbeit ab und erntet dafür Lob und Anerkennung. Doch sollte dies in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit für alle Väter sein, denn die Erziehung unserer Kinder ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Keine„Wer macht Was in der Elternschaft und wieso gibt es dieses Schubladendenken?“ weiterlesen

Wenn sie fallen dann schreien sie! Oder?

Schwupp, schon ist es wieder passiert. Beim laufen, Roller oder Fahrrad fahren ist der Zwerg umgefallen. Augenblicklich fängt es an zu weinen und wir Eltern laufen sofort hin um zu schauen ob auch nichts passiert ist. Kaum beim Kind angekommen wird es in den Arm genommen und getröstet. Wie so oft merken wir dass der„Wenn sie fallen dann schreien sie! Oder?“ weiterlesen