Tschüss 2020 – Hallo 2021

Anfang des Jahres habe ich noch darüber geschrieben, dass wir weniger unterschiedliche Kalender nutzen sollten. Das wir darüber nachdenken müssten welche Termine wirklich wichtig sind. Uns unsere Auszeit nehmen sollten um einmal innezuhalten und zu entspannen. Und dann kam Freitag der 13. März! Stillstand.Ruhe.Alleinsein.Abstand halten.Reisebeschränkungen.Reflektieren.Träumen.Homeoffice.Homeschooling.Unbekannte Ängste.AHA Regeln.Usw. Ja, es war ein verrücktes, trauriges und interessantes„Tschüss 2020 – Hallo 2021“ weiterlesen

Dankbar sein – Ein Hoch auf das Leben

An jedem Tag gibt es etwas was gut, schlecht aber auch fantastisch ist. Die Frage ist nur, ob wir uns auch noch am Abend daran erinnern? Woran erkennt man was gut und was schlecht war? Wie kann ich dieses positive Gefühl beibehalten? Was kann ich machen bei einem negativen Erlebnis? Viele von euch haben in„Dankbar sein – Ein Hoch auf das Leben“ weiterlesen

Einschlafbegleitung vom Baby bis zum Schulkind

Verwöhnt man sein Kind wenn man jeden Abend beim einschlafen dabei ist? Wann wird aus der Ungezwungenheit ein Zwang? Wie lange sollte man sein Kind beim einschlafen begleiten? Bin ich egoistisch, wenn ich am Abend meine Zeit in Ruhe genießen und nicht ständig daneben sitze will? Jedes Elternpaar wird eine andere Meinung zu diesem Thema„Einschlafbegleitung vom Baby bis zum Schulkind“ weiterlesen

Generation Y und die Quarterlife-Crisis

Jeder von uns hat schon einmal den Begriff Midlife-Crisis gehört. Egal ob weiblich oder männlich, zum Ende der 40er Jahre kann es jeden treffen. Doch wer von euch hat schon einmal von der Quarterlife-Crisis gehört? Ich selbst noch nicht, bis ich in der gestrigen Tageszeitung dazu einen interessanten Artikel las. Die Quarterlife-Crisis ist eine Sinnkrise„Generation Y und die Quarterlife-Crisis“ weiterlesen

Weshalb Loslassen dir Selbst helfen kann

Hältst du an Dinge oder Menschen fest, wo du weißt, dass sie dir nicht guttun? Versuchst du immer wieder das Verhalten der Anderen dir gegenüber zu entschuldigen, denn sie meinen es nicht so? Oder hoffst du im Stillen, dass es irgendwann besser sein wird? Ich könnte viele Argumente liefern warum Loslassen dir guttut. Doch würde„Weshalb Loslassen dir Selbst helfen kann“ weiterlesen