„Nach den Sternen greifen“

Diese Aussage hat für jeden eine andere Bedeutung. Sei es dass man über sich hinauswachsen will. Seine Träume verwirklichen möchte. Unmögliches möglich macht. Oder es anderen beweisen wird. Egal welche Bedeutung es für dich hat, wichtig ist, dass du ein Ziel/einen Traum hast.

Doch auch hier gilt => Stelle dir zuerst folgende Fragen:

  • Was will ich auf Arbeit und/oder im Privaten erreichen?
  • Wie schaffe ich es dies umzusetzen?
  • Wird ein anderer Teil in meinem Leben durch dieses Ziel vernachlässigt oder gar nicht mehr ausgeübt?
  • Welche Vorteile habe ich und meine Familie?
  • Für wen mache ich das? Für mich oder für die Anderen?
  • usw.

Fragen über Fragen! Doch ohne vorherige Fragen wirst du nicht herausfinden wie du dein Ziel erreichen kannst. Daher denke lange darüber nach!

Achtung: Bei der Beantwortung solltest du eines nicht vergessen:

DICH.

Du solltest, falsch, musst deine Bedürfnisse und Wünsche an erster Stelle stellen. Erst dadurch kannst du die Auswirkungen auch auf dein Umfeld erkennen.

Ich habe dies in den letzten Wochen getan. Habe viel über meine Wünsche, Träume, Ziele und über die Vergangenheit nachgedacht. Habe das Für und Wider abgewägt. Hatte gute und schlechte Ergebnisse erhalten. Und doch habe ich eines nicht vergessen! Mich und meine Bedürfnisse.

Wenn du träumst, dann träume dich bis zum Mond. Denn selbst, wenn du ihn verfehlst, bist du immer noch bei den Sternen.

Unbekannter Autor
%d Bloggern gefällt das: