Bonusprogramme der gesetzlichen Krankenkassen – Vorteil für dich und deinen Geldbeutel

Jedes Jahr das Gleiche! Im letzten Quartal eines Jahres ist meist ein Run auf die Ärzte, damit man noch schnell den Stempel für sein Bonusheft bekommt. Denn wer, meist regelmäßig, am Bonusprogramm seiner Krankenkasse teilnimmt, tut nicht nur etwas Gutes für sich und seine Gesundheit, sondern auch für den Geldbeutel.*

Warum gibt es solche Bonusprogramme? Ganz einfach. Die Versicherten sollen dazu animiert werden, sich gesünder zu ernähren bzw. eine gesündere Lebensweise anzunehmen. Somit haben die Krankenkassen geringere Ausgaben.

Ab welchem Alter kann man teilnehmen? Der Einstieg ins Bonusprogramm ist unabhängig vom Alter und Gesundheitszustand. Das Schöne ist, dass ihr eure Kinder frühzeitig animiert sich gesund zu ernähren, das Fitness das Immunsystem stärkt und das Sparbuch der Jüngsten von Jahr zu Jahr wächst.

Welche Leistungen werden honoriert? Neben der professionellen Zahnreinigung, gibt es die Krebsvorsorge für Frauen und Männer, die Kinder- und Jugenduntersuchungen, Zahnvorsorge, Gesundheits-Check-Up (jetzt alle drei Jahre), Sportabzeichen usw.

Beachtet bei der Steuererklärung, dass bei der Auszahlung einer Geldprämie die Krankenkasse dies direkt an das Finanzamt übermittelt.

Informiert euch bei eurer Krankenkasse welches Bonusprogramm sie anbieten und, sollte euch eine andere Krankenkasse attraktiver erscheinen, könnt ihr auch wechseln.

*Quelle: https://www.krankenkassenzentrale.de/wiki/bonusprogramme#

%d Bloggern gefällt das: