Sei stolz auf dich!

Vor fast vier Wochen standen viele Familien vor der Herausforderung, innerhalb von wenigen Tagen, die Betreuung ihrer Kinder, auf Grund von Corona, zu bewerkstelligen. Viele gingen ins Homeoffice, andere mussten in Kurzarbeit und andere wiederum, also die Systemrelevanten Berufe, konnten die Notbetreuung in Anspruch nehmen.

In letzter Zeit jedoch, erreichen mich öfters Meldungen von Mamas, dass sie an Ihre Belastungsgrenze kommen. Sie keine ruhige Minute haben, weil die Kinder beschäftigt werden wollen. Gerade Familien mit Kleinkindern, haben teilweise ihr Kontingent an Ideen ausgeschöpft.

Ich möchte dir hiermit sagen:

Du kannst stolz auf dich sein!!

Du stehst jeden Tag mit einem Lächeln auf.

Hast jeden Tag neue Ideen, was es zu essen gibt.

Spielst mit deinem Kind zum hundertsten Mal das gleiche (Lego-)Spiel, lachst und weinst mit ihm.

Es strahlt dich jedes Mal an, wenn es etwas Neues entdeckt hat und wir dadurch die Schönheit für die kleinen Dinge (wieder) erkennen.

Ja, es gibt auch Streit, Zank und Wutanfälle. Doch auch die meisterst du mit Bravour.

Mach dir bewusst, dass diese Zeit euch als Familie zusammenschweißt. Deine Beziehung zu deinem Kind in der Zukunft anders sein wird, als bspw. zu deinen Eltern.

„Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.“ Ernst Ferstl

Bildquelle pixabay / AndisBilderwerkstatt

%d Bloggern gefällt das: