Wie dir Autosuggestion zum positiven Denken verhilft

Wie programmiere ich mein Unterbewusstsein in eine positive Richtung?

Wiederholungen von Powersätzen tragen dazu bei, dass du deinen anvisierten Wunsch und Ziel in deinem Unterbewusstsein verfestigst und dieser Teil deines Denkens wird.

In dem Moment, in dem aus dem Gedanken eine feste positive Überzeugung geworden ist, hast du den Grundstein für deine positive Veränderung gelegt, so dass aus deinen Überzeugungen Tatsachen werden.

Wichtig dabei ist, dass du deine persönlichen Powersätze täglich über mehrere Wochen lang aufsagst.

Formuliere mindestens fünf, am besten mehr, Sätze. Achte darauf, dass diese positiv und in der Gegenwartsform formuliert werden.

Beginne immer mit „Ich..“ oder „Meine…“. Hier einige Beispiele:

Ich schaffe es!

Ich bin es wert!

Ich mache es jetzt!

Ich überwinde alle Hindernisse mit Leichtigkeit!

Ich bin erfolgreich!

Wer mich nicht kennt, der hat die Welt verpennt!

Jürgen Höller hat es richtig erkannt: „Glaube führt zur Tat, und Taten führen zu Ergebnissen.“

%d Bloggern gefällt das: