Darum Selbstreflexion für uns so wichtig ist

Kann nicht jeder! Und doch ist sie für unsere Selbstverwirklichung ein wichtiger Aspekt.

Es bedeutet sich über sein eigenes Verhalten Gedanken zu machen und um herauszufinden, warum wir in bestimmten Situationen reagieren wie wir reagieren.

Die eigene Selbstreflexion nimmt viel Zeit in Anspruch und ist keine einmalige Sache. Denn du wirst mit vielen verschiedenen Situationen konfrontiert werden, wo du dich im Nachhinein selbst hinterfragen musst.

Dieser Prozess ist deine persönliche Weiterentwicklung und erstreckt sich über Jahre.

Wenn du über deine Stärken, Schwächen, Vorlieben und Eigenarten Bescheid weißt, bist du in der Lage, dein eigenes Verhalten objektiv wahrzunehmen, zu analysieren und Verhaltensänderungen herbeizuführen.

  • Warum reagiere ich jetzt so?
  • Was passt mir an dieser Situation nicht? und
  • Warum macht mich diese Situation nicht glücklich und zufrieden?

Durch die Selbstreflexion wird die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung geschult und eröffnet uns ganz neue Potenziale.

Wenn ich von anderen Mamas höre, wie sie in bestimmten Situationen reagieren, dann stelle ich ihnen diese Fragen. So kommen sie in Kontakt mit sich selbst und fangen an über sich und ihr Verhalten nachzudenken.

Wie Lucius A. Seneca einst sagte:

„Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.“

Nun frage ich dich:

  • Wie reagierst du in bestimmten Situationen?
  • Was passt dir an dieser Situation nicht?
  • Wieso macht dich diese Situation nicht glücklich und zufrieden? und
  • Welche Verhaltensänderungen möchtest du an dir vornehmen?
%d Bloggern gefällt das: