Wie du mit Rückschläge umgehen solltest

Es gibt Tage, da kannst du als Frau und/oder Mama aus der Haut fahren. Egal wie positiv du denkst und redest.

Da gibt es diesen einen kleinen Moment der dich in alte Gewohnheiten zurückversetzt. 

Doch wie damit umgehen? Wie den nächsten Rückschlag erkennen und entgegenwirken?

Wir Eltern haben die, und manchmal anstrengende, Aufgabe unseren Kindern gut zuzureden. Du schaffst es! Übung macht den Meister! Denke nicht schlecht von dir!

Letzte Woche hatte ich einen persönlichen Rückschlag. Mein Sohn wollte sich nicht ausziehen, waschen, Zähneputzen. Auf Toilette gehen => undenkbar.

Seine Worte waren: Ich habe ihm nichts zu sagen. Ich bin nicht der Boss.

In diesem Moment bin ich laut geworden. Solche Situationen kommen vor. Doch kaum welche, wo man laut werden muss. 

Wie also diesen Moment vorbeugen?

Woran erkennt man frühzeitig, dass es heute anders werden wird?

Wie in diesen Moment reagieren?

Beobachte dein Kind. Achte auf die Anzeichen. Wenn ihr merkt, dass ihr euch gestresst fühlt, dann holt den Papa und/oder verlasst für einige Minuten den Raum.

Nun frage ich euch: Woran erkennt ihr eure Rückschläge? Wie geht ihr damit um?

%d Bloggern gefällt das: