Entschleunigung im Alltag

Glück, innere Ruhe, Kopf abschalten u.n.v.m. sind Gefühle, die in der heutigen schnelllebigen Zeit zu einem Luxusgut geworden sind.

Wie viele von euch kennen das Gefühl das der Kopf nicht abschalten kann, der nächste Termin dich unter Zeitdruck setzt und das Gefühl nie etwas richtig fertig zu machen?

Ich wette, ein Großteil von euch sehnt seinen nächsten Urlaub herbei um nach zwei, drei Wochen festzustellen das uns morgen der Alltag wieder im Griff hat!

Schrecklich, oder?

Auch ich hatte FRÜHER diese Gefühle. Habe das nächste Wochenende, den nächsten Urlaub herbeigesehnt und jeden Montag zum Teufel schicken wollen.

Warum aber sollen wir die innere Ruhe, die Ausgeglichenheit nur noch an Wochenenden oder im Urlaub spüren? Warum nicht jeden Montag lieben?

Warum nicht die Glücksgefühle in unseren Alltag integrieren?

Jeder Tag bietet dir Chancen zum Durchatmen. Du musst diese Chancen nur erkennen und nutzen.

Doch wie erkennst du solche Situationen?

Zwei Beispiele:

1. Der Weg zur Arbeit => Statt sich über den Stau aufzuregen, nutze die Zeit und atme bewusst ein und aus. Schalte das Hörbuch ein, höre genau hin und achte auf die Betonung des Sprechers. Wenn du nicht zufällig auf der Autobahn im Stau stehst, lass die Fenster runter und höre die Vögel beim Zwitschern zu.

2. Einkaufen => Wir Menschen suchen uns immer die Kasse mit der kürzesten Schlange aus. Ärgern uns dann wenn die Leute vor uns ihr Kleingeld rauskramen, damit ihr Portemonnaie leichter wird, statt mit der EC-Karte zu bezahlen. Wir schauen an die Kasse wo vorher die längere Schlange war und merken, dass wir in dieser Schlange längst an der Reihe gewesen wären. Die Chance der Entschleunigung bietet sich auch hier geradezu an. Nutze die Wartezeit und akzeptiere das die Situation ist wie sie ist. Denn nur DU regst dich innerlich auf und setzt dich selber unter Druck!

Wie einst Buddha schon sagte „Lerne loszulassen, es ist der Schlüssel zum Glück!“

Vergiss auch nicht zu LÄCHELN! 🙂

Wenn du lächelst, setzt dies Glückshormone frei. Es lässt dein ganzes Wesen positiver erscheinen. Schreibe auf vielen Notizzetteln „Lächeln“ und klebe diese an jeden Ort wo du sie immer vor Augen hast. Dies ist ein Lernprozess für eine wunderbare Gewohnheit.

Als dein persönlicher Coach zeige ich dir wie du deine Chance zur Entschleunigung erkennst und nutzt. Wie du wieder bewusster auf dich achtest und das dein Glück, deine innere Ruhe kein Luxusgut mehr sein muss.

2 Kommentare zu „Entschleunigung im Alltag

  1. Hallo meine liebe Denise.
    Ich finde den Tipp mit den „Lächeln“ Post-Ists toll. Aber ich bin ja auch ein positiver Mensch und meine Jungs sagen immer, das ich viel zu nett zu anderen Leuten bin…aber ehrlich….kann man zu nett sein 😉

    Hab einen sonnigen Tag und bis zum nächsten Post von dir

    LG Michi

    Liken

    1. Liebe Michaela,
      schön zu lesen das du nett zu den Anderen bist! Doch bedenke, dass nett sein zwei Seiten hat. Die einen nutzen dies vielleicht aus.
      Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst!
      Liebe Grüße Denise

      Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: