Startseite

„Immer wenn du nicht weißt, wie etwas geht, suchst du dir jemanden, der es weiß. Dann bittest du ihn um Hilfe. Es ist superleicht.“
(John Strelecky „Wiedersehen im Café am Rande der Welt – Eine inspirierende Reise zum eigenen Selbst“)

Neueste Beiträge

Sei stolz auf dich!

Vor fast vier Wochen standen viele Familien vor der Herausforderung, innerhalb von wenigen Tagen, die Betreuung ihrer Kinder, auf Grund von Corona, zu bewerkstelligen. Viele gingen ins Homeoffice, andere mussten in Kurzarbeit und andere wiederum, also die Systemrelevanten Berufe, konnten die Notbetreuung in Anspruch nehmen. In letzter Zeit jedoch, erreichen mich öfters Meldungen von Mamas,„Sei stolz auf dich!“ weiterlesen

Zielkriterien überprüfen mit der SMART-Methode

Jeder von uns hat schon einmal die SMART-Methode gehört und vielleicht auch angewendet. Es ist eine der effektivsten Methoden, um zu überprüfen, ob unser/e Ziel/e wohlgeformt und erreichbar sind. Das schöne an dieser Methode ist, dass sie sowohl privat als auch im Beruf angewendet werden kann. Doch wofür steht S.M.A.R.T.?

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

»Mir gefällt die Art und Weise, wie Frau Brauer versucht, mich durch gezielte Fragen zum Nachdenken anzuregen. Nach jedem Gespräch denke ich noch lange zurück und merkte, dass auch ein kurzer Austausch sehr hilfreich ist.
Nach den Gesprächen mit Frau Brauer gelingt es mir zunehmend besser, mit den Belastungen des Alltags klar zu kommen.
Frau Brauer versucht dabei neben einem intensiven Zuhören auch durch gezielte Fragestellungen aufzuzeigen, wie fern man von der Idealvorstellung seines Lebens eigentlich entfernt ist bzw. welche Schritte aus eigener Erkenntnis heraus notwendig wären, dieser Idealvorstellung Schritt für Schritt näher zu kommen. 
Zusammenfassend kann ich mich für die Gespräche nur herzlich bedanken, da Frau Brauer mir viele Wege aufzeigen konnte, obwohl ich meist nur einen einzigen selbst gesehen habe, der leider nicht immer der gesündeste gewesen ist.«

Nadine H.